Der Landkreis Rastenburg/Ostpreussen
 
  Startseite
  Warum ?
  Gedenken
  Verwaltungsgeschichte
  Ortsverzeichnis
  Kreiskarte
  Heilige Linde
  Wolfsschanze
  Geschäftsstelle Kreisgemeinschaft
  Kontakt
  Links
  Gästebuch
  Impressum
Heilige Linde

Heilige Linde/Swieta Lipka

Kloster Heilige Linde

Für mich eine der schönsten Kirchen, die ich je gesehen habe. Als ich das erste mal 1988 die Straße von Pötschendorf nach Heilige Linde fuhr und und auf der linken Seite die Wallfahrtskirche auftauchte war ich dermaßen von der Schönheit überwältigt, daß ich fast einen Auffahrunfall verursacht hätte. Etwa 6 km von Rössel enfernt ,kurz hinter der ermländischen Grenze liegt dieser kleine masurische Ort. Er wird wegen der Kirche von jährlich tausenden von Touristen besucht. Sie wurde in den Jahren 1687 bis 1693 durch Georg Ertly einem Tiroler errichtet. Dieser wohnte lange Zeit in Wilna/Litauen. Auf dem Kirchengelände befindet sich in der Mitte das Gotteshaus umfasst von einem Kreuzgang mit den vier Eckkapellen. Kirche und Eckkapellen sind mit prächtigen Wandmalereinen, des Heilsberger Malers Matthias Meyer ausgeschmückt. Diese enstanden in den Jahren 1722 bis 1727. Berühmt ist auch die Orgel, welche 1721 bei Johann Josua Mosengels in Königsberg erbaut und von Terletzki-Göbel 1905 umgebaut wurde. Mit fast 4000 Pfeifen und 40 Registern ist sie ein Kunstwerk des Orgelbaus. Die regelmäßig stattfinden Orgelkonzerte sind ein Hörgenuss und stets gut besucht. Das Gnadenbild, Mariä Himmelfahrt und Mariä Heimsuchung bilden den dreistufigen Hauptaltar, angefertigt von K.Peuker. Gewaltig ist auch das kunstvoll geschmiedete eiserne Tor zum Kirchhof, welches von einem Schmied aus Rössel hergestellt wurde.

 

 

Jetzt schon vormerken:  
  Deutschlandtreffen 2011

in Erfurt!
 
Werbung  
   
Literatur und Assesoires:  
  zum Preußischen Mediendienst  
Aktuelles Wetter in Rastenburg:  
 
Wetter Rastenburg
© meteo24.de
 
Seitenempfehlung:  
 
 
Besucher gesamt: 22420 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=